Und was wenn es mal nicht mehr zusammen geht?

Dann geht es besser wenn das Paar eine Trennung in Betracht zieht.

Manches mal kann es tatsächlich vorkommen, dass eine Partnerschaft am Ende ist.
Es ist so zusagen ein Mindesthaltbarkeitsdatum um ein vielfaches überschritten.
Doch sehen die beiden Partner das meist nicht oder wollen es nicht sehen.

Der Grund hierfür liegt meist an folgendem:

  • Es ist eine so lange Zeit vergangen und beide haben sich aneinander gewöhnt.
  • Das Lebensziel war ein anderes und jetzt nochmal von vorne anfangen geht doch gar nicht.
  • Es sind Kinder da und die sollen eine glückliche Kindheit leben.

Vieles fällt unter den Aspekt der Besitzstandswahrung und ist nur schädlich für das Wohlbefinden aller Beteiligten!
Eine einvernehmliche Trennung damit beide Partner sich ein neues Leben aufbauen können um wieder glücklich und zufrieden zu sein kann hier die Lösung sein.

Die Beziehung aufrecht erhalten; zum Wohle der Kinder?

Und das obwohl beide Partner oft nicht mal mehr liebevolle Elternteile sind.

Die Krise liegt schon längst auf der Eltern-Ebene und nicht mehr auf der Paarebene.

Damit erleben die Kinder mehr als den Eltern lieb ist. All die Streitereien, der Frust.

Mama die so oft traurig ist. Papa der keine Zeit mehr hat oder wenn dann nur verärgert ist.

Die kleinste Kleinigkeit führt zu einem Wutanfall. Und dann fällt Papa der Mama in den Rücken oder umgekehrt!

Ihre Kinder bekommen das alles mit!
Und es tut ihnen nicht gut wenn es Mama und Papa nicht gut geht!

Vielfach wollen die Kleinen dann auch noch schlichten!

Viele Eltern erkennen das dann nicht, weil sie sich so sehr um sich selbst drehen.

Vielfach wird sogar angenommen, dass die Kinder den Stress der Eltern gar nicht wahrnehmen.

Kinder können nicht ausdrücken was da bei den Eltern schief läuft. Die Eltern sind für die Kinder Vorbilder, vielleicht auch so etwas wie Götter, die aufzeigen wie die Welt funktioniert.

Damit kann ein Kind den Eltern auch nicht sagen „ Jetzt ist aber mal Schluss mit euren Spielchen.“ Oder „ Ich bin es leid mit eurem Rumgemecker. Ich bin schließlich auch noch da!“

Die Kinder drücken es aus... Auf ihre ganz eigene Art. Nur fehlt den Streitenden Eltern hier die Feinfühligkeit diese Ausdrücke richtig zu deuten.

Das verbale Ausdrücke mag dann geschehen wenn die Kinder junge Erwachsene geworden sind und sie das Gezeter zu Hause nicht mehr aushalten. Dann haben sie aber schon lange Jahre der Streitereien der Eltern ertragen müssen.

Zum Wohle der Kinder wollen Sie lieber die nicht mehr intakte und unrettbare Beziehung erhalten?

Ich kann ihnen versichern, dass sie da falsch liegen.

Ihre Kinder sind sensibler als sie es sich vorstellen können.

Ihre Kinder werden es Ihnen danken wenn sie entweder

  • Endlich anfangen an ihrer Beziehung zu arbeiten
  • Sie sich wieder intensiv Zeit für die Familie nehmen
  • Oder sich im ruhigen trennen.

Wir trennen uns jetzt. Sagten die Eltern zum 18 Geburtstag der Tochter

Ich hatte vor Jahren die Bekanntschaft mit einer jungen Frau gemacht, die mir folgendes erzählte.

An meinem 18 ten Geburtstag kamen meine Eltern Abends zu mir und offenbarten mir, dass sie sich nun trennen werden. Sie sagten ich sei jetzt Erwachsen und könne mein Leben nun selbst in die Hand nehmen. Sie hätten nur gewartet bis es soweit sei um mir das mitzuteilen.

Ich war total entsetzt und sagte ihnen auf den Kopf zu ob sie noch alle Tassen im Schrank hätten. Jetzt bräuchten sie sich auch nicht mehr trennen. Hätten sie sich mal getrennt als ich noch 5 war. Dann hätte ich wenigstens noch die Chance gehabt eine glückliche Kindheit und Jugend zu erleben.

Diese Junge Frau ist kurze Zeit später ausgezogen und hatte sogar mit ihren Eltern gebrochen.

Ja, ich weiß. Das ist ein krasses Beispiel. Doch gibt es solche Beispiele oft genug.

Auch in meinen Coachings habe ich solche Aussagen schon gehört.

Aber auch Aussagen, das die Kinder sehr auffällig werden - Drogen, Alkohol, die vermeintlich falschen Freunde - Das sind nur einige Beispiele.

Lassen Sie es nicht so weit kommen!

Sollte es notwendig sein, das die Partnerschaft / Ehe aufgekündigt werden muß ist eines ganz entscheidend.

Seien sie sich gewiss, Sie werden ihr Leben lang Eltern ihrer Kinder bleiben.

Lernen Sie im Coaching die Paar-Rolle ( hier findet die Eskalation statt ) von der Eltern-Rolle zu trennen. Dann haben sie endlich wieder den Raum um respektvoller miteinander zu kommunizieren. Und ihre Kinder werden es ihnen danken.

Geben Sie mir gerne ein Feedback.

Oder vereinbaren einen Termin, für ein erstes Strategie Gespräch.

Wo soll es für sie hin gehen?
Welche Wünsche und Erwartungen haben Sie an mich?
Welche an ihren Partner?

Kontaktformular

📞 0211.59 82 07 41

zusammen bleiben wegen der Kinder? Manchmal ist die Trennung der bessere Weg. Michael Lahme hilft und unterstützt Sie auch dabei!Ich freue mich auf Sie

Mit den freundlichsten Grüßen

Ihr,

Michael Lahme