Burnout ist seit langen Jahren ein ernstzunehmendes Thema.

Ich kenne diese Situation aus eigener Erfahrung und habe gelernt aus meiner Burnout ‚ÄěKrise‚Äú einen Ausweg zu finden indem ich meinem Leben eine neue Richtung gab.

Im Jahr 1988 begann meine berufliche Hochphase.
Eine unfassbar schöne Zeit lag vor mir.
Ich konnte mich in meinem neuen Beruf endlich verwirklichen.
Meine Kollegen, F√ľhrungskr√§fte sowie die Kunden mochten mich.

Ich machte √úberstunden.
Ich f√ľhlte mich unendlich frei.
Kurzum, ich hatte meinen Traumjob gefunden.

Nach 7 Jahren dann der Gau.

Ich erhielt die K√ľndigung weil das Management grobe Fehler machte.

F√ľr mich brach eine Welt zusammen.
Ich war am Boden zerstört.

Was jetzt?

Die anfängliche Hoffnungslosigkeit wich schnell großer Freude.
Ein damaliger Kunde wollte mich haben.
Ich hatte wohl Eindruck hinterlassen.
Die neue Arbeit bereitete mir sehr viel Freude.  Ich gab wieder Vollgas.

Jahre später folgten Fusionen und Strukturwechsel im Unternehmen.
Die Ger√ľchtek√ľche f√ľhrte zu enormer Unsicherheit bei mir.
Unklarheiten seitens der F√ľhrungsriege bewirkten eine Verst√§rkung der Gef√ľhle.

Bei mir setzten Existenzangst, selbst auferlegter Leistungsdruck und Unsicherheit ein.

Der Stress wirkt sich auf den Körper aus

Schließlich wurde mir alles zu viel. Sogar meine Partnerschaft.

 

Alles schlug mir auf den Verdauungstrakt. Die Folgen waren, Sodbrennen, Durchf√§lle, Magendruck und -kr√§mpfe.¬†Ich litt unter R√ľckenproblemen.¬†Massagen, Spritzen, Schmerzmittel und Fangopackungen.
Nichts half.
Durch diese körperlichen Reaktionen kam ich öfter verspätet zur Arbeit.
Der dadurch entstehende Druck verstärkte die Symptome.
Ein Teufelskreis der die nächste Spirale in Gang setzte.

Es folgten Fehler im Arbeitsablauf.
Sprach- und Wortfindungsst√∂rungen machten mich innerlich traurig und ich fragte mich ob ich verr√ľckt werde.
Ich versuchte ständig zu funktionieren und spielte die Rolle des Sunny-Boys.
Innerlich f√ľhlte ich mich wie ein Wrack.

Durch einen Unfall f√ľr 6 Wochen lahmgelegt, begann ich nachzudenken.

Die Arbeit mit einem auf Burnout spezialisierten Coach und Berater brachte mich dann wieder aufs Gleis.

Aber nicht auf das Alte!

Alles dreht sich. Der Burnout ist ernst zu nehmen. Burnout-Beratung durch Fachberater Michael Lahme

Ein Weg in eine andere Richtung-Raus aus dem Burnout

Ich erkannte was alles schief lief in meinem Leben und fing an mich selbst wichtiger zu nehmen.
Meine alten erlernten Muster und Glaubenssätze wurden mir deutlich und ich begann diese zu ändern.
Ich nahm mir Zeit f√ľr mich.

Dann traf ich eine Entscheidung die mein Leben weitreichend veränderte. Ich begann mein Studium der angewandten Psychologie und entschied mich, mit meiner Erfahrung anderen Menschen in ähnlichen Situationen zu helfen.

Heute weiß ich wie bedeutungsvoll ein achtsamer Umgang mit sich selbst ist.
Mir ist bewusst geworden wie viel Macht ich meinen Gedanken gegeben hatte.

Seit 2006 arbeite ich spezialisiert als Burnout Berater, Coach bei partnerschaftlichen Konflikten und Mentor auf dem Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung  im eigenen Coaching-Institut.
Ich kombiniere meine Lebenserfahrung mit dem Wissen aus meinem Studium und den vielen Weiterbildungen.
Dabei leite ich an, reflektiere, √∂ffne T√ľren, lenke die Blicke in neue Richtungen, beleuchte Horizonte, setze Impulse, h√∂re zu und richte auf.
Aber nicht weil ich es muss; Sondern weil ich es Liebe!

Nehmen auch Sie sich die Zeit um in ihrem Leben eine andere Richtung einzuschlagen.

Rufen Sie mich an. Ich kl√§re ihre ersten Fragen und in einem pers√∂nlichen Kennenlern-Gespr√§ch entwickeln wir einen f√ľr Sie passenden Fahrplan zur L√∂sung ihrer aktuellen Situation.

Sie erreichen mich telefonisch ūüď쬆0211.59 82 07 41 oder √ľber mein Kontaktformular

 

 

 

 

Michael Lahme. Als Burnout Berater weiß er wovon er spricht.